Die Innovatoren der Kaizhong Gruppe

Wir entwickeln für Sie anwendungsspezifische Wärmetauscher, Regelklappen und Gaserzeuger für Solid Oxide Fuell Cell (SOFC) Systeme.


Unsere Geschichte

1950

Hermann Schaber gründet in Filderstadt-Plattenhardt die „Schaber Metallwaren Fabrik“. Die kleine familiengeführte Stanzerei produziert vor allem Haushaltswaren, aber auch bereits erste Einzelteile für Kraftfahrzeuge Stuttgarter Hersteller.

Die Sechzigerjahre

Eigener Werkzeugbau und Kunststofffertigung entstehen, aus Einzelteilen werden Baugruppen, der Anteil von Automotive Produkten wächst.

Die Siebzigerjahre

Heinz Veigel übernimmt die Firma und lenkt den Kurs Richtung Automobil. Die umfirmierte „smk – Systeme Metall Kunststoff GmbH und Co. KG“ mit eigener Entwicklung und Konstruktion wird zum Systemlieferanten.

Die Achtzigerjahre

Die Entwicklung zum zertifizierten Automobilzulieferer vollzieht sich, Großkunden wie Bosch und BorgWarner sorgen für weiteres Wachstum.

Die Neunzigerjahre

Boom des Turboladers – smk wird Spezialist für pneumatische Aktuatorik, liefert über 300 Varianten und entwickelt eine eigene Steuerelektronik.

Bau eines zweiten Produktionswerkes in Berga/Sachsen-Anhalt.

Die 2000er Jahre

Abgasregelung und -nachbehandlung smk entwickelt zahlreiche funktionale Edelstahlbaugruppen, die in weiterentwickelten Formen noch heute produziert werden.

Die 2010er Jahre

Bereit für Wachstum – Neubau des Stammwerkes mit Verwaltung in Filderstadt-Bonlanden.

2015

Beginn der Großserienproduktion von elektrischen Abgasklappen für BMW, Porsche, Audi und Ford.

2018

Seniorchef Heinz Veigel geht in den Ruhestand – smk wird Teil der Kaizhong Gruppe.

2019

Ausbau der Fertigung für Konnektoren für bürstenlose Elektromotoren.

2020

Know-How Transfer vom Automobil zur Energietechnik – Entwicklung von innovativen Gasgeneratoren und Wärmetauschern für Solid-Oxide-Fuel-Cell (SOFC) Einheiten.

Auszeichnung als „Top Innovator 2020“.

2021

Marktwandel Elektromobilität – Einstieg in die Zellrahmenfertigung für Batteriesysteme.


Unser Engagement

Unser soziales Engagement

Als sozial engagiertes Unternehmen, liegt uns das Familienwohl sehr am Herzen – insbesondere das Wohl der Kinder. Daher unterstützen wir seit 2017 regelmäßig eine karitative Einrichtung mit Spenden, um damit hilfsbedürftigen Familien unter die Arme zu greifen.

Unser Engagement für die Umwelt

Den höchsten Anspruch, den wir an die Qualität unserer Produkte stellen, stellen wir auch an unsere Produktionsverfahren und an unseren Umgang mit Energie. Es ist für uns eine Selbstverständlichkeit, nachhaltig zu wirtschaften und verantwortungsvoll mit der Umwelt umzugehen. Das betrifft unseren Verbrauch von Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffen genauso wie unser Abfall- und Emissionsaufkommen.

Bereits im Rahmen der Produkt- sowie Prozessplanung nehmen wir Einfluss auf unseren Energie- und Ressourcenverbrauch. Durch eine Brunnenbohrung kann das von uns benötigte Wasser mit dem vorhandenen Untergrundwasser gekühlt und so der Stromverbrauch gesenkt werden.

Auf dem Weg zu nachhaltiger Energieversorgung decken wir bereits jetzt zu 72 % unseren Bedarf aus regenerativen Quellen.

Unser Umwelt- und Energiemanagement ist zertifiziert nach DIN EN ISO 14001 und 50001.

Qualitätsmanagementnorm

Ausgezeichnet für beste Qualität – die Qualität steht bei allem was wir machen an erster Stelle mit einer Zertifizierung nach DIN ISO 9001.

Qualitätsmanagement Automobilindustrie

Die international wichtigste Norm für das Qualitätsmanagement der Automobilindustrie mit einer Zertifizierung nach IATF 16949.